Manuelle Lymphdrainage


Wieder fit und munter geht es in meiner neuen Kategorie weiter: heute ist die Manuelle Lymphdrainage an der Reihe und ich muss sagen: ICH LIEBE SIE! Aber von Anfang an: Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform, mit der das Lymphsystem unterstützt und angeregt wird, wenn ein Ödem (=Flüssigkeitansammlung) im Körper zu finden ist.

Sie ist somit eine sanfte und langsame Massage und dient der Anregung der Lymphgefäßmotorik die Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe geleitet. Die Gewebespannung verringert sich, die Abwehrfunktion des Gewebes verbessert sich, Schmerzen werden verringert und der Heilungsprozess deutlich beschleunigt.


Da sie eine sehr sanfte Massage ist, wird sie anfangs nur belächelt. Jedoch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass sie eine sehr effiziente Massage ist. Da es in der Ausbildung ein Pflichtpraktikum von 800 Stunden zu absolvieren gibt, habe ich viel sehen und lernen dürfen. Bei meiner ersten Manuellen Lymphdrainage im Praktikum habe ich einen jungen Mann nach einem Skiunfall das völlig angeschwollene Bein behandelt. Nach etwa 1 Stunde sah das Bein wieder völlig normal aus und ich war so glücklich, eine so tolle und effektive Massage gelernt zu haben.


Solltet ihr noch Fragen dazu haben oder mal eine Massage von mir genießen wollt, meldet euch doch:


Fotokredit: TVK-Fotografie


© 2020 by Sabrina's Kosmos

Wels, Oberösterreich